Vereinsvorsitzender

  

Am 9. August 2004 wurde der Verein vox coelestis Weimar e.V. gegründet. Die Vereinsmitglieder, unter dem Vorsitz von Wolf-Günter Leidel haben sich unter anderem auch der Förderung spätromantischer Musik, vor allem für Orgel und Harmonium, verschrieben.

Der Name "vox coelestis" bezeichnet ein für die spätromantische Epoche typisches Orgelregister mit einem einzigartig mystisch-schwebenden Klang.

Die im Jahr 1900 geweihte Friedhofskapelle in Ehringsdorf ist der kulturelle Mittelpunkt des Vereins. Im Gründungsjahr wurde das zum damaligen Zeitpunkt stark beschädigte Gebäude erworben. Seit  1962 war es absichtlich dem Verfall preisgegeben. 

Mit großem Enthusiasmus, viel Engagement und dank zahlreicher Spenden sind die Vereinsmitglieder bemüht, diese "versteckte" und zum Glück nie vergessene Kostbarkeit, den einzigen Jugendstil-Sakralbau Weimars,  wieder aufzubauen.